Bei Interessen nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf, die Shop-Funktion ist noch nicht aktiviert.

Deutsch für Alltag, Karriere und Beruf

Methode

Die eine, einzig richtige Methode für Fremdsprachenunterricht gibt es unserer Meinung nach nicht. Jeder Mensch lernt ein bisschen anders und jeder Mensch bringt eigene Gewohnheiten zum Lernen mit. Sehr oft ist das Lernen auch ein kulturell geprägt.

Genauso wie bei der zeitlichen Organisation und den Lernzielen schauen wir, welche Methoden zu Ihnen am besten passen. Mögen Sie Rollenspiele? Experimentieren Sie gern mit der Sprache? Sind Sie eher ein logisch-analytischer Typ oder experimentieren Sie lieber? Solche und viele andere Merkmale beeinflussen unsere gemeinsame Arbeit im Unterricht.

Hier zeigt sich, dass Sprachunterricht nicht einseitiger Prozess vom Lehrenden zum Lernen ist. Teilen Sie als Teilnehmende Ihrer Lehrkraft im Training mit, was gut funktioniert hat und Sicherheit gibt und was nicht. So kann sie sich immer besser auf Sie einstellen und den Unterricht sinnvoll und passend gestalten.

Unsere Prizipien für guten Unterricht

Dennoch gibt es Kriterien , die wir bei unserer Arbeit als ganz wesentlich erachten.

Im Zentrum des GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) steht die Globalskala zur Beschreibung der Kompetenzniveaus für Fremdsprachen. Sie definiert die bekannten Stufen A1-A2-B1-B2-C1-C2. Zu jeder Stufe gehören weitere Detailskalen, die beschreiben, was man auf dem jeweiligen Niveau in der Fremdsprache im Allgemeinen beherrscht. Mehr dazu im GER, Kapitel 3.3

Für unseren Unterricht ist der GER ein wichtiges Hilfsmittel, um Ihre Trainings zu planen. Wenn wir ein Lehrbuch verwendet, hat diese Planung bereits im Verlag bei der Erstellung des Buches stattgefunden. Bei der Arbeit ohne Lehrwerk, also z.B. bei individuell gestalteten Trainings, erfolgt dieser Schritt erst noch durch uns selbst. Wir arbeiten aber nicht Pi mal Daumen, sondern stützen unsere Planung so auf ein solides Rahmenwerk.

Im Mittelpunkt des Sprachenlernens stehen nicht Wortschatzlisten oder Grammatikregeln, sondern so genannte kommunikative Strategien. Mit ihnen erreichen wir unsere kommunikativen Ziele, z.B. jemanden um einen Gefallen bitten, eine Kundenemail beantworten oder eine Schicht übergeben. Mehr dazu im GER, Kapitel 2.1.5

Fehler in Lexik, Grammatik oder Aussprache können das Erreichen dieses Zieles behindern. Man lernt Grammatik also nicht um seiner selbst Willen, sondern um etwas bestimmtes ausdrücken und verstehen zu können.  Je besser die sprachlichen Strukturen beherrscht werden, desto kompetenter kann man sprachlich kommunizieren.

Wir achten daher von Anfang an auf korrekte Formen und Ausdrücke. Eine fundierte Einführung und ein solides Training der Sprachelemente sind die Basis für erfolgreiches Lernen.

Mit dem handlungsorientierten Ansatz werden Lernende als handelnde Subjekte in einem sozialen Kontext betrachtet, in dem sie bestimmte Aktionen vornehmen wollen oder müssen. Der Unterricht bereitet die Lernenden also darauf vor, in konkreten Situationen mithilfe de Fremdsprache Deutsch kompetent zu handeln. Die Situationen ergeben sich aus den gemeinsam definierten Lernzielen. Weitere Informationen dazu finden Sie im GER, Kapitel 2.1

Deshalb sind die Skalen im GER nicht sprachspezifisch formuliert sind, sondern für alle Sprachen anwendbar. Sie finden darin somit keine Information wie „Er/Sie kann das Perfekt korrekt bilden.“ Stattdessen steht die Handlung im Mittelpunkt: „Er/Sie kann erzählen, was er/sie am Wochenende gemacht hat.“

Jeder Mensch ist anders. Jeder und jede hat eigene Erfahrungen, Gewohnheiten, Ziele, Möglichkeiten, Motivationen – auch beim Sprachenlernen. Zusammen mit Ihrem Ausgangslevel und Ihrem Trainingsziel bestimmen diese individuellen Merkmale, wie das Training tatsächlich aussieht und abläuft: Wollen Sie bei neuer Grammatik erst Übungen zur Sicherheit machen, oder so schnell wie möglich selbst eigene Konstruktionen ausprobieren? Müssen Sie etwas erst aufschreiben, um  es zu verstehen?

Unser Auftrag als Trainer/in ist es, Ihnen das Erreichen Ihres Lernziels zu ermöglichen. Dieses Ziel und die damit verbundenen Etappenziele sind der Kompass für unsere Arbeit. Vor einem neuen Trainingsabschnitt stellen wir Ihnen die nächsten Schritte vor und warum wir Sie so mit Ihnen durchführen wollen. Gern gehen wir dabei auf Ihre Fragen, Kommentare oder Hinweise dazu ein.

Im Trainings ist somit jede Aufgabe, jeder Text, jede Übung ein konkreter Schritte hin zu Ihrem Ziel.

Oder: Die Rolle von Fehlern

Sprachunterricht ist Training, d.h. im Mittelpunkt stehen Ausprobieren, Üben, Versuch und Irrtum. Sie experimentieren mit Ihrem sprachlichen Wissen, und dass dabei nicht alles korrekt ist, ist normal. Experimente gehen manchmal eben schief. Die Aufgabe der Trainer/innen ist es daher, Ihnen Feedback zu geben, ob Ihr Formulierung („Ihr Experiment“) funktioniert oder wie es besser sein sollte.

Wir motivieren unsere Teilnehmenden deshalb, selbst auszuprobieren und zu experimentieren. Testen Sie ruhig die Grenzen Ihrer Deutschkenntnisse, denn der Unterricht ist der ideale Ort für Experimente: Hier simulieren wir reale Situationen nur und es kann nichts passieren – anders als z.B. in einer Prüfung oder einem Job-Gespräch.

Es gibt im Unterricht natürlich „richtig“ und „falsch“, aber nicht „gut“ und „schlecht“.

Haben Sie Fragen zu den Trainings, Paketen oder Optionen? Ich berate Sie gern:

Verbessern Sie Ihr Deutsch mit

4-Wochen-Geld-zurück-Garantie

Als Neukunde können Sie mein Training ohne Risiko vier Wochen lang testen. Möchten Sie das vereinbarte Training nicht fortsetzen, können Sie es ohne Begründung kündigen. Ich erstatten Ihnen den Betrag für die restlichen Trainings – Sie bezahlen nur die Stunden, die bereits stattgefunden haben.

Kompetenz

Eine professionelle Qualifizierung und fundierte Weiterbildung sowie langjährige umfangreiche Erfahrung ermöglichen es mir, passgenaue und erfolgreiche Trainings zu erstellen.

Erfahrung

In 20 Jahren habe ich Erfahrung an verschiedenen Hochschulen und Universtitäten, in Unternehmen unterschiedlicher Branchen sowie im Prüfungswesen gesammelt. Dieses Wissen fließt täglich in meine Trainings ein.

Verantwortung

Jedes Handeln hat Auswirkungen auf andere Menschen und die Umwelt. Deshalb ich mache mir Gedanken, wie ich dieser Verantwortung auch bei meiner Arbeit gerecht werden kann.

Mein Newsletter

Hier informieren ich Sie über Aktionen und Neuerungen zu meinem Portfolio.

Let's Talk!

    Ihr Name*

    Ihre E-Mail-Adresse*

    Ihr Unternehmen

    Ihre Position

    Für welche Lernform interessieren Sie sich?

    Welchen Fokus soll das Training haben?

    Ggf. Anmerkung zum Trainingsfokus:

    Welches Niveau haben der/die Teilnehmer:innen derzeit?

    Ggf. Anmerkung zum Niveau:

    Ihre Nachricht an uns:*